Jahreshauptversammlung 2017

Zur Jahreshauptversammlung des Obst-und Gartenbauvereins Bedburg trafen sich am 18. Januar 2017 ca. 50 Mitglieder. Das wäre noch vor drei Jahren undenkbar gewesen, da der Verein zu diesem Zeitpunkt vor der Auflösung stand. Dem Einsatz von Politik und vor allem dem unermüdlichen Engagement des vor drei Jahren gewählten Vorsitzenden Joachim Steup und seinem Vorstandsteam ist es zu verdanken, dass der Verein heute voller Aktivität wieder eine bekannte Größe in der Stadt Bedburg darstellt.

Der neue Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Bedburg e.V.
v.links: Joachim Steup (Vorsitzender), Sonja Lanfermann (Schriftführerin), Michael Lanfermann (Kassierer), Alfred Ladenthin (2. Vorsitzender), Conny Rocholl (2. Schriftführerin), Hermann Zimmermann (2. Kassierer)

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden wurde die ordnungsgemäße Einladung und die Beschlussfähigkeit festgestellt. Der Bericht des Kassierers und der Kassenprüfer informierte die Anwesenden darüber, dass der Verein auch finanziell auf gesunden Beinen steht. Diese Informationen führten dann zur Entlastung des Vorstands.

 

Für die anstehende Vorstandswahl wurde Heike Steinhäuser zur Wahlleiterin ernannt. Die anwesenden Mitglieder bestätigten Joachim Steup in seinem Amt als Vorsitzenden. Michael Lanfermann wurde als Kassierer wiedergewählt, genau wie seine Ehefrau Sonja als Schriftführerin. Neu in das Vorstandsteam wurde Cornelia Rocholl als stellvertretende Schriftführerin, Hermann Zimmermann als stellvertretender Kassierer und Alfred Ladenthin als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Die Ämter der Kassenprüfer übernehmen nach Beschluss der Versammlung Monika Baumgärtner und Marina Zimmermann. Das Vorstandsteam wurde von der Versammlung einstimmig gewählt.

 

Der alte und neue Vorsitzende freute sich in seinem Rückblick über ständig wachsende Mitgliederzahlen. Vor drei Jahren zählte die Mitgliederliste noch gerade mal 50 Mitglieder. Auf der sehr erfolgreichen Pflanzentauschbörse im Frühjahr 2016 konnte im 125. Vereinsjahr schon das 125. Mitglied begrüßt werden. Und ein knappes Jahr später steht der Verein heute bei 150 Mitgliedern. Grund dafür ist sicher auf der einen Seite die heute immer attraktiver werdende Selbstversorgung mit Erzeugnissen aus eigenem, schadstofffreien Anbau zum anderen aber auch die zahlreichen Angebote, wie Samengutbörse, Pflanzentauschbörse, Exkursionen zu gartenbaurelevanten Projekten aber besonders auch die informativen und einfach netten Gartenstammtische oder Treffen zu gemeinsamem Frühstück. Das Highlight 2016 war die Feier zum 125jährigen Bestehen des Vereins in dem Gründungslokal des Vereins „Altstadtstuben“. In diesem Zusammenhang dankte Joachim Steup nochmals dem Bürgermeister und Mitglied des Obst- und Gartenbauvereins Sascha Solbach für sein Engagement für den Verein als Schirmherr des Jubiläumsjahres.

 

Der neue stellvertretende Vorsitzende, Alfred Ladenthin gab dann einen Ausblick auf die bisher geplanten Aktivitäten 2017. Das Gartenjahr wird wieder mit einer Samengutbörse am 12.02.2017 in den Räumlichkeiten des Kindergarten Pusteblume in Bedburg Lipp beginnen. Dort können auch Nichtmitglieder gesammelte Samen aus dem Vorjahr tauschen oder gegen Spende erwerben. Mitglieder können sich der Sammelbestellungdes Vereins von Saatgut anschließen. Am 4.3.2017 besteht die Möglichkeit sich der Sammelanmeldung der Mitglieder zum „Knechtstedener Gartenseminar“ anzuschließen. Der Besuch der Tomatenplantage am Neurather Kraftwerk ist jetzt schon ausgebucht. Bei weiterem Interesse wird natürlich ein zweiter Termin angeboten. Und natürlich gibt es auch wieder eine Pflanzenbörse. Einen Ganztages- oder sogar einen Zweitagesausflug wird es auch in diesem Jahr wieder geben.

 

Das neue Vorstandsteam hat sich für das Jahr 2017 einen ganz besonderen Arbeitsauftrag gegeben. Die Vereinssatzung soll überarbeitet werden und der heutigen Zeit angepasst werden. Die Vereinsarbeit soll auf eine breitere Basis gestellt werden. Dafür wurden alle Mitglieder aufgefordert dabei zu helfen. Es hat sich schon im Vorjahr bewährt, interessierte Mitglieder in die Vorstandstreffen und die Vorstandsarbeit einzubeziehen.

 

Bei der Aushändigung der neuen Mitgliedsausweise für 2017 wies der Vorsitzende Joachim Steup auf die Einkaufsrabatte hin, die mit diesem Ausweis bei kooperierenden Partnern erzielt werden können.

 

Zum Ende der Jahreshauptversammlung bedankte sich der Vorstand bei den Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen und die konstruktiven Einwürfe.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0