Gartenkresse - Anzucht im Paperpotter

Die Gartenkresse (Lepidium sativum) zählt zu den Kreuzblütengewächsen (Brassicaceae) und wächst einjährig, nach der Blüte stirbt sie ab.

 

Dass sie mit Senf und Rettich verwandt ist, ist an ihrem würzig scharfen Aroma zu erkennen.

 

In der Küche verwendet werden ihre Sprossen, also nur wenige Tage alte Sämlinge. Sie sind ganzjährig im Handel zu finden, lassen sich aber auch einfach auf der Fensterbank anziehen.


Paper-Potter

Ein praktisches Gerät zur Herstellung von Pflanztöpfchen aus Zeitungspapier

Schnell hergestellt und ökologisch.

Paperpotter gibt es beim Gartenbauverein Bedburg für 10€. Ein klasse Geschenk. Natürlich eignen sich auch Marmeladengläser, so geht es noch günstiger und man ist freier bei der Größe der Papiertöpfchen.


Unten auf der Seite gibt es die Anleitung noch einmal als pdf-Download.

 

Und so geht´s:

Papiertopf-Presse Materialien

Folgende Materialien werden benötigt:

 

  • Paper Potter
  • doppellagiges Zeitungspapier
  • Schere

 

Zeitungspapier in Streifen schneiden

 

 

Zeitungspapier in Streifen schneiden (ca. 9 cm)

Streifen rollen

 

 

Streifen um das obere Teil der Presse rollen, dabei einen 3 cm breiten Rand an der Unterseite stehen lassen bis man komplett rum ist.

 

 

 

Jetzt den Rand unter die Presse falten

beide Teile zusammenpressen

 

 

Nun werden beide Teile der Presse aufeinander gesetzt und kräftig zusammengepresst



 Papiertöpfchen von der Presse nehmen, fertig!

 Nun können die Töpfchen mit Erde und z.B. mit Kressesamen befüllt werden. Oder natürlich eine preislich attraktive Lösung für die Anzucht.

Zum Schluss noch gießen… und auf die Keimung warten!

 

Download
Papiertopf -Presse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 334.2 KB